Skip to main content

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: Mobile Ausstellung – Meine Freiheit Deine Freiheit

Ein interaktives Projekt, gefördert vom BMBF

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf:
Projekt-Website

Drucktechnik:
Megalab Bildkommunikation AG

Das Wissenschaftsjahr 2024 – Freiheit im Fokus

Das Wissenschaftsjahr 2024 lädt dazu ein, zentrale Fragen rund um das Thema Freiheit zu erkunden: Wie widerstandsfähig ist unsere Demokratie in Krisenzeiten? Wie sichern wir die Freiheit zukünftiger Generationen? Welche Verantwortung tragen wir alle, um Freiheit zu bewahren und zu fördern?

Projekt: FreiWand – mobile Wanderausstellung

Ach, wie die Zeiten sich ändern! Zu meiner Zeit an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (hüstel) gab es zwar schon das Grundgesetz – aber kein so trendiges Projekt wie „Meine Freiheit – Deine Freiheit?!“.

Die vom BMBF geförderte „Frei-Wand“, konzipiert als interaktive-Wanderausstellung zu „75 Jahre Grundgesetz“, lädt zu kontroversen Diskussionen über die Bedeutung von Freiheit in unserer Gesellschaft ein.

Umso mehr freut es mich, dass nun „meine“ Agentur die Möglichkeit hatte, dieses coole Projekt zum Leben zu erwecken. 

Der Startschuss fiel mit einem konzeptionellen Kick-off-Workshop, gefolgt vom Design der Ausstellungsflächen, einer gründlichen Lieferantenrecherche und schließlich der Anlieferung und dem ersten Aufbau.

Mit unserer Expertise in Wissenschaftskommunikation konnten wir dazu beitragen, dass sich an zahlreichen Orten viele Menschen intensiv damit befassen, wie wir unsere Freiheit ausgestalten und schützen können.

Projektleiter Thomas Brandt, M.A. und Alumni der Philosophischen Fakultät der HHU

Workshop zur Themenfindung

Wie soll die Wand aussehen? Diese zentrale Frage stand im Mittelpunkt eines moderierten Workshops zu Beginn des Projekts. 

Diskutiert wurde aus philosophischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive, auch didaktische und rechtliche Fragen wurden eingebracht. 

Es hat sich ausgezahlt, dass wir bereits zu diesem frühen Zeitpunkt Teil des Projekts waren und so unsere Expertise in Bezug auf kreative Gestaltung und Umsetzbarkeit in den Workshop einbringen konnten.

Die Umsetzung

Gestaltung

Die Gestaltung greift die im Workshop erarbeiteten Personas auf, die unterschiedliche Perspektiven der gesellschaftlichen Diskussion einnehmen. Das Design spiegelt die verschiedenen Projektpartner wider, mit handgezeichneten Icons und Symbolen, die die Ausstellung auflockern und die Vielfalt der Beteiligten sichtbar machen.

Inhalt und Interaktivität

Die Ausstellung besteht aus vier Wänden, einer Hauptwand zur Einführung in das Thema Freiheit und drei Themenwänden zu Konsumfreiheit, Freiheit versus Sicherheit und Meinungsfreiheit. Interaktive Elemente wie QR-Codes und Abstimmungsmöglichkeiten auf der Plattform Mentimeter sowie analoge Post-its ermöglichen es den Besuchern, ihre Meinung zu äußern und sich aktiv zu beteiligen.
 

Flexibler Aufbau

Die vier beidseitig bedruckten Wände der Ausstellung können flexibel aufgestellt werden. Sie lassen sich sowohl einzeln als auch in Kombination zu einem Kubus oder einem Innen- und Außenraum arrangieren und ermöglichen so unterschiedliche Nutzungen und Raumgestaltungen.

Trage ich, wenn ich konsumiere, eine Verantwortung für deine Freiheit, für die Freiheit kommender Generationen?

Was darf man zu deinem Schutz und für deine Sicherheit über mich wissen?

Frank Doering

Geschäftsführung

Ich bin Ihr persönlicher Ansprechpartner für strategische Konzeption und Beratung – und als leidenschaftlicher Tango Argentino Tänzer beschäftige ich mich viel mit Kommunikation in Bewegung.

Haben Sie Fragen?  \ Dann rufen Sie gerne an.

Frank Doering – Geschäftsführung, Konzeption und Design